Neun Goldmedaillen für Deutschland beim World Beer Cup 2014 (17.04.2014)

Großer Erfolg für deutsche Brauer bei der Weltmeisterschaft der Biere in Denver

Beim "World Beer Cup" in Denver, der offiziellen Weltmeisterschaft der Bierbrauer, haben deutsche Biere hervorragende Platzierungen errungen. In der Gesamtwertung konnte sich Deutschland neben den USA erneut einen internationalen Spitzenplatz sichern - mit neun Goldmedaillen, zehn Silber- und neun Bronzemedaillen.

Der alle zwei Jahre im US-Bundesstaat Colorado stattfindende "World Beer Cup" gilt mit seinen Medaillen als die weltweit bedeutendste Auszeichnung für Biere. Auf den Prüfstand kommen die besten Erzeugnisse in insgesamt 94 Kategorien. Nie waren die Vielfalt und die Konkurrenz so groß wie in diesem Jahr: In Denver gingen in den vergangenen Tagen mehr als 4.750 Biere von rund 1.400 verschiedenen Brauereien aus 58 Ländern an den Start. Bewertet wurden die Biere aus aller Welt von mehr als 200 unabhängigen, erfahrenen Juroren. Das Auswahlverfahren erstreckte sich über fünf Verkostungsrunden und drei Tage - dann erst standen alle Weltmeister fest. Den deutschen Brauereien ist es gelungen, das hervorragende Ergebnis von 2012 mit acht Goldmedaillen noch zu übertreffen. 28 Mal standen deutsche Brauer in diesem Jahr in Denver auf dem Siegertreppchen - in drei Kategorien (Export, Dunkles Weißbier, Helles) räumten deutsche Biere sogar sämtliche Medaillen ab.

"Deutsche Biere sind Weltklasse, das machen diese Auszeichnungen einmal mehr deutlich. Mit ihrer weltweit beachteten Braukunst, mit höchsten Qualitätsmaßstäben und großen handwerklichem Können ist es deutschen Brauereien erneut gelungen, sich gegen die wachsende internationale Konkurrenz durchzusetzen", erklärte Holger Eichele, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Brauer-Bundes, am Mittwoch in Berlin.

Der "World Beer Cup" in Denver wird alle zwei Jahre von der internationalen "Brewers Association" veranstaltet und gilt sowohl als der wichtigste Qualitätswettbewerb als auch das bedeutendste Branchentreffen der Brauszene. Im Vergleich zu 2012 ist die Zahl der teilnehmenden Brauereien um 17 Prozent gestiegen, die Zahl der eingereichten Biere um 21 Prozent.

Die deutschen Gewinner im Überblick:

Kategorie GOLD:

  • Privatbrauerei Waldhaus Joh. Schmid, Waldhaus
  • Private Landbrauerei Schönram, Petting/Schönram
  • Müllerbräu, Pfaffenhofen
  • Der Hirschbräu - Privatbrauerei Höß, Sonthofen
  • Schlossbrauerei Friedenfels, Friedenfels
  • Brauerei Gold Ochsen, Ulm
  • Störtebeker Braumanufaktur, Stralsund,
  • Weisses Bräuhaus G. Schneider & Sohn, Kelheim
  • Brauhaus Faust, Miltenberg

Kategorie SILBER:

  • Mahrs Brau Bamberg, Bamberg
  • Brauerei-Gasthof Kundmüller, Viereth-Trunstadt
  • Brauerei Wilhelm Krieger, Landau an der Isar
  • Alpirsbacher Klosterbräu Glauner, Alpirsbach
  • Privatbrauerei J.B. Falter Regen, Regen
  • Brauerei Gold Ochsen, Ulm
  • Buergerliches Brauhaus Saalfeld, Saalfeld
  • Die Internationale Brau-Manufacturen, Frankfurt am Main
  • Spaten-Franziskaner-Bräu, München
  • Brauerei Ladenburger, Neuler

Kategorie BRONZE:

  • Löwenbräu, München
  • Private Landbrauerei Schönram, Petting/Schönram
  • Brauerei Anton Pöllinger, Pfeffenhausen
  • Brauerei Ladenburger, Neuler
  • Hirsch-Brauerei Honer, Wurmlingen
  • Schwarzbräu, Zusmarshausen
  • Familienbrauerei Bauhöfer, Renchen,
  • Brauerei-Gasthof, Böbrach
  • Brauerei Aying, Aying

Quelle: Pressemeldung Deutscher Brauer-Bund e.V.

Team Szene-Drinks.com

0 Kommentare | Kommentar posten

  Mit einem Feed-Reader abonnieren

News-Suche:
Zeitraum: -


2018 - April | Mrz | Februar | Januar |

Archiv: | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |